Skip to main content

VIOMEDI – Der virtuelle Kontakt zum Patienten

Erstellt von Dominique Grave |

Die Technik entwickelt sich heutzutage immer schneller. Daher ist es auch kein Wunder, dass es mittlerweile die Möglichkeit gibt, mit den Patienten via Videosprechstunde zu kommunizieren.

Gerade in der aktuellen Situation bezüglich COVID-19 können Mitarbeiter in den Arztpraxen geschützt und die Wartezimmer entlastet werden. VIOMEDI ist ein Tool, welches einfach an Ihr bestehendes Arztinformationssystem angebunden werden kann und beispielsweise im MEDICAL OFFICE® sogar über die Warteliste optimal integriert aufzurufen ist.

Der Patient erhält bei Terminvergabe einen sogenannten PIN, mit welchem er sich zum gegebenen Zeitpunkt „anmeldet“. Eine Terminerinnerung per Email oder SMS ist möglich, sofern eine Emailadresse bzw. Handynummer beim Patienten hinterlegt ist (in dem monatlichen Betrag von 39 € sind 30 Frei-SMS enthalten, jede weitere wird mit 12 Cent pro SMS berechnet).

Sobald der Patient sich angemeldet hat, sieht der Arzt in seiner Warteliste die wartenden Patienten und kann mit nur einem Klick die Videosprechstunde starten. Benötigt werden hierzu nur ein Mikrofon und eine Kamera, diese sind bereits von Laptop und Tablet ausreichend.

Besonders empfiehlt sich die Videosprechstunde z.B. bei Nachbesprechungen von Befunden, welche per Drag & Drop dem Patienten präsentiert und somit besser besprochen werden können (auch der Patient kann Anlagen an die Praxis während der Videosprechstunde senden), bei immobilen Patienten oder bei zeitlich stark beanspruchten Patienten.

Zurück